Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Anwendungsgebiete in der Allgemeinchirurgie

  • Dick- und Enddarmkrebs: Radikale Entfernung des Tumors unter Einbeziehung der lokalen Lymphknotenstationen
  • Eingriffe an Magen und Speiseröhre (Magenkrebs, Zwerchfellbrüche, Refluxerkrankung)
  • Adipositaschirurgie (Schlauchmagenbildung und Magenbypass)
  • Leber- und Bauchspeicheldrüsentumore
  • Dünn- und Dickdarm (Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Divertikulitis, Dünndarmtumore)
  • Endokrin aktive Tumore (Nebenniere, Bauchspeicheldrüse, Darm)
  • Komplexe Bauchwandbrüche

Anwendungsgebiete in der Urologie

  • Prostata-Krebs: Bei dem nervenschonenden Eingriff werden während der Operation zur Schnelluntersuchung Proben entnommen, um sicher zu gehen, dass keine Tumorreste verbleiben. Bei mäßigen und aggressiven Prostatakarzinomen werden die pelvinen Lymphknoten mitentfernt.
  • Nieren-Krebs: Auch bei größeren Nierentumoren ist der Nierenerhalt anzustreben, ansonsten wird die gesamte Niere und ein Teil des Harnleiters entfernt.  
  • Nebennieren-Krebs / Raumforderungen: Der direkte und schonende Zugang bringt operative sowie Heilungsvorteile. 
  • Gutartige Prostatavergrößerung (Adenome über 100 ml): Neben den bekannten endoskopischen Eingriffen bei der Prostataverkleinerung kann bei großen Drüsen die Roboter-assistierte Methode angewendet werden. Diese bringt eindeutige Vorteile bezüglich des Blutverlustes und der Kontinenz. 
  • Rekonstruktive Eingriffe bei angeborener Harnleiter-Verengung (Nierenbeckenabgangsenge) oder nach einer chirurgischen Therapie sind optimal mit der daVinci-Methode durchführbar, die Behebung der Harnleiterenge kann mit Harnblasengewebe oder mit Hilfe der Mundschleimhaut erfolgen.