Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Externe Qualitätssicherung

Die „Externe Qualitätssicherung“ ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Sie sorgt für eine Vergleichbarkeit der medizinischen und pflegerischen Leistungen in Krankenhäusern. Für die Erhebung melden die Lahn-Dill-Kliniken jährlich spezielle Behandlungsdaten aus stationären Aufenthalten an eine zentrale und unabhängige Stelle. Dort findet ein bundesweiter Vergleich der Daten zu gleichartigen Leistungen statt. Die Ergebnisse gehen anschließend an die Krankenhäuser zurück. Sie ermöglichen eine jährliche Standortbestimmung, wobei andere Häuser in der Darstellung anonymisiert sind. Bei Bedarf erhalten die Krankenhäuser konkrete Verbesserungsempfehlungen.

Auch für die Lahn-Dill-Kliniken ist der bundesweite Vergleich wichtig. Er liefert Impulse für konkrete Maßnahmen zur Qualitäts-Optimierung. 

Darüber hinaus beteiligen sich die Lahn-Dill-Kliniken an weiteren, externen Erhebungen von qualitätsrelevanten und -abbildenden Daten:

  • Medizinische Klinik II: Komplikationen der endoskopischen Papillotomie. Die Endoskopische Papillotomie ist ein therapeutisches Verfahren, um Gallensteinen den Abgang über den Hauptgallengang und seine größte Engstelle zu ermöglichen oder bei narbigen Veränderungen der Papille den Abfluss der Galle zu gewährleisten.
  • Klinik für Hämatoonkologie und Palliativmedizin: Erhebung von Daten zur Durchführung von adjuvanten Chemotherapien.
  • Medizinische Klinik I, Kardiologie: Erhebung von Daten zur Coronarangiographie, Coronarintervention und zur Schrittmacherqualitätskontrolle
  • Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie: Erhebung von Daten zur Beurteilung der Qualität von interventionellen Leistungen. Bei der Interventionellen Radiologie werden unter Bildsteuerung (z. B. Ultraschall, CT, MRT therapeutische Eingriffe vorgenommen.
  • Klinik für Geriatrie: Erhebung von Daten zur Beurteilung der Funktionalität des geriatrischen Patienten bei Aufnahme und Entlassung.
  • Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe: Erhebung von Daten zur Qualitätssicherung der Behandlung von bösartigen Brust und gynäkologischen Tumoren.
  • Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie: Erhebung von Indikatoren, die die Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie definiert.
  • Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin: Erhebung eines sog. Kerndatensatzes Anästhesie
  • Mittelhessisches Darmzentrum: Erhebung von Qualitätsindikatoren gemäß der Behandlungsleitlinie des Colorektalen Karzinoms
  • Klinik für Strahlentherapie/Radioonkologie: Prüfung von Behandlungsqualität, technischer Qualität des Bestrahlungsequipments und der Gesamtqualität durch die Ärztliche Stelle TÜV Süd.
  • Lahn-Dill-Kliniken gesamt: Erhebung von definierten Daten in Kooperation mit dem Clinotel-Krankenhausverbund. Darüber erhalten wir monatlich einen sog. Benchmark- oder Vergleichsbericht zu allen anderen im Verbund organisierten Kliniken zu den festgelegten Indikatoren.