Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Hochwertige Medizin ins Kaufmännische übersetzt

Das Medizincontrolling bildet an den Lahn-Dill-Kliniken eine Schnittstelle zwischen den klinischen Abteilungen und dem administrativen Bereich. Die Mitarbeiter dieser Abteilung vermitteln zwischen Ärzten und Ökonomen. Für die klinischen Abteilungen sind sie Ansprechpartner für alle Fragestellungen zur aktuellen Fallpauschalensystematik (DRG-System). Dies umfasst vor allem die Kodierung und Dokumentation im Rahmen der Abrechnung stationärer Behandlungen.

Zum Leistungsspektrum gehören:

  • die Beratung und Schulung klinischer Mitarbeiter
  • die Fallprüfung und Freigabe zur Fakturierung
  • die Bearbeitung von MDK- Anfragen.

Im Vordergrund der Tätigkeit steht der Dienstleistungsgedanke: Behandelnde Ärzte sollen so weit wie möglich von der Prüfung formaler Vorgaben an die Kodierung befreit werden. Im Bedarfsfall erfolgt eine entsprechende Kommunikation.

Im administrativen Bereich kooperiert das Medizincontrolling eng mit dem Erlösmanagement, dem Forderungsmanagement und der EDV.

In Zusammenarbeit mit dem kaufmännischen Controlling analysiert das Medizincontrolling die Leistungsentwicklung und präsentiert diese im Rahmen des Berichtswesens an den Lahn-Dill-Kliniken. Detaillierte Analysen und Statistiken unterstützen die Geschäftsführung in Budgetverhandlungen und Strategieentscheidungen.