Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

31.03.2017

Neuer Geschäftsbereich „Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement“


Annette Zeitler (rechts) leitet den neuen Geschäftsbereich Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement. Der Bereich ist dem Medizinischen Direktor Dr. Norbert Köneke (links) zugeordnet.

Wetzlar, 31. März 2017 – Um den wachsenden Herausforderungen im Gesundheitswesen auch zukünftig erfolgreich zu begegnen und die strategische Weiterentwicklung der Lahn-Dill-Kliniken voran zu treiben, wurde an den Lahn-Dill-Kliniken der neue Geschäftsbereich „Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement“ geschaffen. Geleitet wird dieser durch die langjährige Mitarbeiterin der Lahn-Dill-Klinken, Annette Zeitler. Frau Zeitler führte bisher die Abteilung Patientenmanagement bei den Lahn-Dill-Kliniken.

„In den neuen standortübergreifenden Geschäftsbereich werden der Pflegedienst und das Patientenmanagement integriert, um die Vernetzung der Bereiche zu intensivieren“, erklärte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken. Zu den Pflegedienstaufgaben zählen auch die Pflege- und Personalentwicklung. Das Patientenmanagement umfasst das Case-Management, die vorstationäre Fallsteuerung sowie die Aufnahme und den Empfang. Perspektivisch wird das Ressort um das zentrale Belegungsmanagement erweitert. „Wir freuen uns, dass wir Frau Zeitler für diese wichtige Position gewinnen konnten und wünschen ihr viel Freude und Erfolg in ihrem neuen Tätigkeitsfeld“, so Kreutzer.

Der neue Bereich ist direkt dem Medizinischen Direktor und Mitglied der Geschäftsführung, Dr. Norbert Köneke zugeordnet. „Wir gehen mit der Etablierung dieses neuen Geschäftsbereichs neue Wege innerhalb der Pflege. Ziel ist es, auch im Zuge des fortschreitenden Fachkräftemangels, die Pflege zu stärken“, sagte Dr. Norbert Köneke.

Annette Zeitler ist seit 1986 bei den Lahn-Dill-Kliniken tätig. Sie ist ausgebildete Krankenschwester und Bachelor of Business Administration Social. Sie hat unter anderem das standortübergreifende Case Management und die Abteilung Patientenmanagement an den Lahn-Dill-Kliniken konzipiert und aufgebaut. Zudem war sie verantwortlich für die Etablierung einer vorstationären Fallsteuerung an den Standorten Dillenburg und Wetzlar. Die 47-Jährige hat die Qualifikation als Pflegedienstleitung und ist Case Managerin (DGCC).

„Frau Zeitler hat umfangreiche nachgewiesene praktische Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement bei den Lahn-Dill-Kliniken und war in den letzten Jahren mit der Umsetzung von klinikinternen und klinikübergreifenden Veränderungsprozessen betraut. Es war für uns ein logischer Schritt, dass wir uns für sie mit ihrem Know-How als Leiterin des neuen Bereiches entschieden haben“, so Dr. Norbert Köneke.