Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

10.10.2017

Einstellungsoffensive

19 neue Mitarbeiter im Bereich Pflege haben begonnen


19 neue Mitarbeiter in der Pflege haben im Oktober an den Lahn-Dill-Kliniken begonnen. Bereichsleitungen, die jeweiligen Paten der neuen Mitarbeiter sowie Kollegen aus dem Geschäftsbereich Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement begrüßten die neuen Mitarbeiter.

Wetzlar, 10. Oktober 2017 – 19 Mitarbeiter aus dem Bereich Pflege haben Anfang Oktober bei den Lahn-Dill-Kliniken begonnen, darunter der neue standortübergreifende Leiter des Pflegedienstes, Sven Lars Schüler. Begrüßt wurden die neuen Mitarbeiter von Dr. Norbert Köneke, Medizinischer Direktor der Lahn-Dill-Kliniken, und Annette Zeitler, Leitung des Geschäftsbereichs Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement.

Gestartet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück mit den Bereichsleitungen, den jeweiligen Paten der neuen Mitarbeiter sowie Kollegen aus dem Geschäftsbereich Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement. „Wir wünschen unseren neuen Mitarbeitern viel Erfolg und Freude bei ihrer neuen Aufgabe“, erklärte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken. „Voraussetzung, um im Wettbewerb mit anderen Kliniken bestehen zu können ist, dass wir genügend engagierte Mitarbeiter haben, die gemeinsam mit uns an unseren Zielen arbeiten.“

Um den wachsenden Herausforderungen im Gesundheitswesen auch zukünftig erfolgreich zu begegnen und die strategische Weiterentwicklung der Lahn-Dill-Kliniken voranzutreiben, wurde im Frühjahr 2017 der neue Geschäftsbereich „Pflege-, Patienten- und Prozessmanagement“ geschaffen. Dort sind der Pflegedienst und das Patientenmanagement integriert, um die Vernetzung der Bereiche zu intensivieren. Zu den Pflegedienstaufgaben zählen auch die Pflege- und Personalentwicklung. Das Patientenmanagement umfasst das Case Management, die vorstationäre Fallsteuerung sowie die Aufnahme und den Empfang. Perspektivisch wird das Ressort um das zentrale Belegungsmanagement erweitert.