Termine


Nebenwirkungen medikamentöser Krebstherapien

10:30 Uhr | Medi-Center Wetzlar

Tag der offenen Tür

Medikamentöse Krebstherapien bringen außer ihrer Wirkung auch Nebenwirkungen mit sich. Diese können sehr unterschiedlich sein und die Lebensqualität einschränken, obwohl viele Behandlungsmethoden im Laufe der Jahre behutsamer geworden sind. Uns stehen heute zahlreiche unterstützende Medikamente zur Verfügung, mit denen wir unerwünschte Arzneimittelwirkungen vorbeugen oder abmildern können.

Ihnen als Betroffener oder Angehöriger kommt eine wichtige Aufgabe im Erkennen von Nebenwirkungen und deren Behandlung zu. Bei unserem Tag der offenen Tür in der Ambulanz des Onkologischen Zentrums wollen wir deshalb über dieses Thema sprechen und Ihnen zeigen, was Sie selbst tun können. Wer lernt mit Nebenwirkungen umzugehen, meistert die oft anstrengende Tumortherapie besser.

Begrüßung
Dr. med. Birgitta Killing

Nebenwirkungen medikamentöser Krebstherapien – was kann ich tun?
Dr. med. Wolfgang Gießler

Führung durch die Räume der Ambulanz des Onkologischen Zentrums Lahn-Dill
Dr. med. Birgitta Killing

Entspannungsübung
Dipl.-Psych. Julia Weinrebe, Psychoonkologin

Sport und Bewegung bei Krebserkrankung
Hendrik Johannes Caverlé, Reha- und Sportverein Wetzlar e. V.

Infostände regionaler Selbsthilfegruppen:
• Deutsche ILCO e. V.
• Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs
• Nierenkrebs – Das Lebenshaus e. V.

Zeit zum persönlichen Austausch

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsort
Onkologisches Zentrum Ambulanz, Medi-Center Wetzlar, Forsthausstr. 1A, Besprechungsraum im 3. Obergeschoss