Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Leistungsspektrum / Schwerpunkte

Urologische Onkologie

  • Radikaloperationen bei Nieren-, Blasen-, Prostata- und Hodenkrebs
  • Organerhaltende Nierentumorchirurgie
  • Harnableitung inkontinent und kontinenzerhaltend nach Totaloperation bei Harnblasenkrebs: (Conduit aus Dick- und Dünndarm, Ileum-Neoblase, MAINZ-Pouch 1, Harnleiterhaut-Implantation)
  • Sekundäre Lymphknotenentfernung bei Hodentumoren
  • Chemo-, Immun- und Systemtherapie bei allen urologischen Tumoren
     

Roboterassistierte und Minimalinvasive Chirurgie

  • Prostata-Krebs: Bei dem nervenschonenden Eingriff werden während der Operation zur Schnelluntersuchung Proben entnommen, um sicher zu gehen, dass keine Tumorreste verbleiben. Bei mäßigen und aggressiven Prostatakarzinomen werden die pelvinen Lymphknoten mitentfernt.
  • Nieren-Krebs: Auch bei größeren Nierentumoren ist der Nierenerhalt anzustreben, ansonsten wird die gesamte Niere und ein Teil des Harnleiters entfernt.  
  • Nebennieren-Krebs / Raumforderungen: Der direkte und schonende Zugang bringt operative sowie Heilungsvorteile. 
  • Gutartige Prostatavergrößerung (Adenome über 100 ml): Neben den bekannten endoskopischen Eingriffen bei der Prostataverkleinerung kann bei großen Drüsen die Roboter-assistierte Methode angewendet werden. Diese bringt eindeutige Vorteile bezüglich des Blutverlustes und der Kontinenz. 
  • Rekonstruktive Eingriffe bei angeborener Harnleiter-Verengung (Nierenbeckenabgangsenge) oder nach einer chirurgischen Therapie sind optimal mit der daVinci-Methode durchführbar, die Behebung der Harnleiterenge kann mit Harnblasengewebe oder mit Hilfe der Mundschleimhaut erfolgen.  
  • Laparoskopische Nierenentferneung
  • Laparoskopische Krampfaderbehandlung
  • Endoskopische transurethrale Elektroesektion von Harnblasentumoren und der Prostata, auch bipolar
  • Endoskopische transurethrale Laserung der Prostata
  • Endoskopische Harnröhrenerweiterung und –schlitzung bei Harnröhrenengen
  • Harnsteintherapie mittels endoskopischer Harnleiterspiegelung, perkutaner Verfahren, Laserung, intrakorporaler Steinzertrümmerung und extrakorporaler Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL)

Plastisch-rekonstruktive Operationen

  • Plastische Harnröhrenrekonstruktion bei Engen und Verletzungen mit Mundschleimhaut
  • Plastische Rekonstruktion bei Harnleiterengen / -verletzungen mit Mundschleimhaut, Harnblase, Dünndarm
  • Plastische Begradigung bei Penisverkrümmung
     

Andrologie

  • Diagnostik und Therapie von Zeugungsunfähigkeit
  • Diagnostik und Therapie von Potenzstörungen (erektile Dysfunktion)
  • Behandlung von Deformitäten des Penis
     

Inkontinenztherapie

  • Behandlung von Belastungs- und Dranginkontinenz bei Frauen und Männern
  • Behandlung von neurogenen Blasenentleerungsstörungen
  • Urodynamik, Elektrostimulation, Bio-Feedback
  • Medikamentöse Therapie der Inkontinenz
  • Operative Therapie: z. B. Blasenhebung, Sakropexie, minimalinvasive Verfahren (Bänder, Schließmuskelunterspritzung) und künstliche Schließmuskelsysteme, endoskopische Botulinumtoxininjektion
     

In aller Regel führen wir folgende Eingriffe ambulant durch:

  • Beschneidung
  • Sterilisation
  • Varikozelenoperation
  • Hodeneingriffe
  • kinderurologische Eingriffe