Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Rheumatologie

Die Belegabteilung Rheumatologie der Lahn-Dill Kliniken arbeitet an den beiden Standorten Wetzlar (Dr. Broll) und Braunfels (Dr. Schleenbecker). 

An beiden Klinik-Standorten werden Patienten mit sämtlichen entzündlich-rheumatischen wie auch verschleißbedingten/degenerativen rheumatischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates stationär behandelt. Die ambulante Versorgung und Betreuung findet in der Praxisklinik Mittelhessen in Wetzlar (Medi-Center am Klinikum) statt. 

Damit wird sowohl unter stationären als auch ambulanten Bedingungen die Diagnostik, Therapie und auch nachfolgende Verlaufskontrolle gewährleistet.

Bei rheumatischen Erkrankungen wie den entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. rheumatoide Arthritis, Spondyloarthopathien wie beispielsweise ankylosierende Spondylitis/Morbus Bechterew), Erkrankungen mit systemischem Befall vorwiegend am Bindegewebe und Blutgefäßen (sogenannte Kollagenosen und Vaskulitiden) liegt die Ursache in einer fehlerhaften, zumeist überschießenden Reaktion des Immunsystems. Solche Autoimmunerkrankungen können dabei zu sehr vielschichtigen Symptomen und anderweitigen Organbeteiligungen über die Manifestation an beispielsweise den Gelenken führen. 

Über die internistische und speziell rheumatologische Diagnostik hinaus arbeitet die Rheumatologie daher als Fachbereich auch eng mit anderen Fachdisziplinen wie z.B. der Kardiologie, Gastroenterologie, Orthopädie und Gefäßchirurgie zusammen. Dadurch ist eine regional umfassende, kompetente und patientenorientierte rheumatologische Versorgung gegeben.

Die Abteilung arbeitet zudem eng mit anderen Bereichen der Klinik wie z.B. der Physiotherapie und der Ergotherapie zusammen, um optimale Ergebnisse in der konservativen Therapie zu erzielen. 

Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Praxisklinik Mittelhessen, Tel. 06441 671 54 - 400.