Wir kooperieren eng mit anderen Abteilungen unseres Hauses zusammen, um bestmögliche Ergebnisse für die Patienten zu erzielen. So besteht eine Kooperation z. B. mit der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie, der Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin, der Radioonkologie, der Allgemeinen, Viszeralen und Onkologischen Chirurgie sowie der Gefäßchirurgie.

Im stationären Bereich arbeiten wir außerdem mit der Therapeutischen Abteilung des Klinikums zusammen. Durch eine Kooperation mit dem modernen Rehazentrum MedReha Lahn-Dill im Medi-Center am Klinikum Wetzlar führen wir eine optimal abgestimmte Physiotherapie auch nach dem stationären Aufenthalt fort.

Unsere Klinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Gießen, anerkannte Ausbildungsklinik der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese (AO) und regionales Traumazentrum.

Das Leistungsspektrum der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie umfasst das gesamte Spektrum der Unfallchirurgie und Orthopädie. Spezielle Expertise besteht unter anderem in den Bereichen Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Hand- und Fußchirurgie, Hüft- und Kniechirurgie einschließlich der komplexen Revisionsendoprothetik. Innovative Diagnostik und Operationstechniken stehen zur Verfügung. Im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie werden Eingriffe mit dem so genannten O-Arm durchgeführt. Der O-Arm ist ein hochmodernes mobiles Bildgebungssystem, das die Vorteile von Computertomographie (CT) mit einer millimetergenauen Navigation ermöglicht. 

„Mit dem O-Arm können wir Eingriffe an der Wirbelsäule und am zentralen Nervensystem mit nie dagewesener Präzision durchführen.“

Priv.-Doz. Dr. Thomas Gausepohl, Chefarzt

Bild des O-Arms
MIt dem O-Arm werden die Behandlungsschritte zum Beispiel beim Einbringen von Schrauben in die Wirbelsäule exakt geplant und kontrolliert.

Leistungsspektrum