Lähmungen, Sensibilitätsstörungen, epileptische Krampfanfälle oder neuropathische Schmerzen können durch eine neurologische Störung hervorgerufen werden. Auch Beeinträchtigungen der Sinnesorgane, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen mit Gangunsicherheit, sowie Gedächtnis- und Orientierungsstörungen sind häufig Ausdruck einer neurologischen Erkrankung.

Da das Nervensystem sehr empfindlich ist und schnell bleibende Schäden entstehen, nimmt die Notfallbehandlung einen breiten Raum ein. Das ärztliche Team sorgt für die umfassende stationäre Diagnostik und Therapie sämtlicher neurologischen Erkrankungen.

Wir arbeiten dabei eng mit der neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Gießen zusammen.

Die Neurologie hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten grundlegend gewandelt. Die wichtigsten Therapieprinzipien umfassen:

  • Medikamentöse Behandlungen bei Hirnhautentzündung, Epilepsie, Parkinsonsyndrom, Schmerzsyndromen und Lysebehandlung bei Schlaganfall
  • Lokale Botulinumtoxinjektionen
  • Spezielle Physiotherapie bei Lähmungen und Gleichgewichtsstörungen
  • Logopädie bei Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen
  • Interventionelle neuroradiologische Behandlungen bei Erkrankungen der hirnversorgenden Gefäße, Ausschaltung von Gefäßmissbildungen im Gehirn
  • Therapie von Hirntumoren und Gefäßmalformationen
  • Symptomatische Therapien, z. B. bei Schmerzsyndromen

„Wir betreuen das gesamte Spektrum ambulanter und stationärer neurologischer Krankheitsbilder. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Schlaganfall und neurologische Intensivmedizin.“

Prof. Dr. Dr. med. Hagen Huttner, Chefarzt

Unser Behandlungsangebot im Überblick