In unseren hellen und freundlichen Räumen stehen insgesamt zwölf Dialyseplätze für die Behandlung von ambulanten und stationären Patientinnen und Patienten zur Verfügung. Auch auf den beiden Intensivstationen können Nierenersatzverfahren eingesetzt werden. Somit können wir auch in Notfallsituationen eine schnelle und effiziente Therapie unserer Patienten garantieren.

Die Dialyseabteilung bietet alle gängigen Verfahren der Nierenersatztherapie an:

  • Hämodialyse
  • Hämofiltration
  • kontinuierliche Hämofiltration und
  • Plasmapherese

Pro Jahr werden im Klinikum Wetzlar ca. 6.000 Dialysebehandlungen durchgeführt.

Aufgrund der hohen Anforderungen an Hygienestandards besteht zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit zur Nierenersatztherapie im Einzelzimmer mit Isolationsmöglichkeit.

Antworten auf häufige Fragen