Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Praktisches Jahr in Wetzlar

Als akademisches Lehrkrankenhaus der Justus-Liebig-Universität Gießen bieten wir Ihnen als Medizinstudent im Klinikum Wetzlar alle Möglichkeiten, die praktischen Teile Ihrer Ausbildung unter kompetenter Anleitung und in einem kooperativen Arbeitsumfeld zu absolvieren – ob im Rahmen einer Famulatur oder eines „Praktischen Jahres“ (PJ).

Speziell für Sie als Studenten im PJ bietet das Klinikum Wetzlar ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, ein vielfältiges Fortbildungsangebot und weitere attraktive Leistungen an, damit Sie für den Schritt vom Hörsaal ins Berufsleben bestens vorbereitet sind. Sie haben weitere Fragen und möchten Ihr PJ hier absolvieren? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

Es ist unser Ziel, dass Sie die Zeit Ihres PJ in bester Erinnerung behalten.

Breites Wahlfachangebot

Sie absolvieren im Rahmen Ihres PJ die üblichen beiden Pflicht-Tertiale in den Fächern Chirurgie und Innere Medizin.

Chirurgie
Pflichtbereich: Allgemeinchirurgie, Orthopädie/Unfallchirurgie (Gefäßchirurgie i.d.R. 2 Wochen)
Option (2 Wochen): Plastische Chirurgie oder Anästhesie

Innere Medizin
Pflichtbereich: Gastroenterologie, Kardiologie
Option (2 Wochen): Onkologie, Palliativmedizin, Röntgendiagnostik

Für Ihr Wahlfach-Tertial können Sie am Klinikum Wetzlar aus einem breiten Angebot wählen.

Wahltertial
Anästhesie
Gynäkologie
Neurologie
Orthopädie
Radiologie (Option: 2 Wochen Strahlentherapie)
Urologie

Ärztlicher Ansprechpartner

Während Ihrer PJ Zeit ist Ihr persönlicher Ansprechpartner in unserem Hause Chefarzt Prof. Dr. Jörg Engel (Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin).

Neben der Organisation Ihrer Ausbildung während des PJ steht er Ihnen auch montags bis freitags um 13:00 Uhr im Rahmen einer „kleinen Sprechstunde“ zur Verfügung.

Fortbildungen und Studentenunterricht

Der Schwerpunkt des PJ ist die medizinische Praxis. Begleitend dazu bieten wir ein breites Angebot an Fortbildungen. Als Angebot gibt es beispielsweise Unterricht in Radiologie, Innere Medizin, Chirurgie und den Wahlfächern.

Unser aktuelles PJ-Fortbildungsangebot:

Montag
Endoskopie-Kurs
EKG-Kurs Med. I
Urologie (1. Montag des Monats)

Dienstag
Hämatologie/Onkologie
Allgemeinchirurgie/Gefäßchirurgie
Nachhaltiges Infektionsmanagement

Mittwoch
PJ-Visite (Med. I Intensivstation)
Gynäkologie (1. Mittwoch des Monats)
Anästhesie
Innere Medizin
Kasuistiken Innere Medizin

Donnerstag
Radiologie
PJ-Examenskurs (Med. I und Med. II)
Unfallchirurgie

Freitag
„Freitag ist Cheftag“ 
PJ-Seminar mit den Chefärzten

Die aktuellen Fortbildungsangebote erhalten Sie zu Beginn des PJ.

Treffpunkt am Begrüßungstag

Der Treffpunkt ist um 07:30 Uhr in der Abteilung Personalmanagement. Anschließend werden Sie in der jeweiligen Klinik begrüßt.

Kleidung

Ihre Arbeitskleidung wird Ihnen selbstverständlich während Ihrer praktischen Ausbildung in unserem Hause gestellt.

Kostenfreies Frühstück oder Mittagessen

Sie erhalten an jedem Arbeitstag, an dem Sie während des PJ in unserem Hause sind, ein kostenfreies Frühstück oder Mittagessen.

Aufwandsentschädigung

Sie erhalten während des PJ in unserem Haus eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 425 € brutto. 

Vergütung für Nacht- und Wochenenddienste

Zusätzlich können Sie in Absprache mit den Chefärzten pro Monat an einem Wochenenddienst und einem Nachtdienst teilnehmen. Die Vergütung beträgt 50 € brutto pro Dienst. Über die Einzelheiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

PJ-Raum/Bibliothek

Wir bieten Ihnen zum persönlichen Studium und zur Online-Literaturrecherche einen PJ-Raum mit PC-Arbeitsplatz an.

Mitarbeiterausweis

Umgehend nach Tertialbeginn bitten wir Sie ein Passbild für den Mitarbeiterausweis im Sekretariat der Abteilung Personalmanagement abzugeben.

Download: Flyer PJ im Klinikum Wetzlar

 

 

Gender- und Diversitätshinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.