Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Hilfe

Technischer Hinweis
Die Website wurde unter folgenden Systemkonfigurationen getestet. Bei Abweichungen kann es unter Umständen zu Fehlern in der Darstellung kommen.

Betriebssystem: Microsoft Windows 7/8/8.1/10
Browser: Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Internet Explorer 9.0 und höher
Browser-Einstellungen: JavaScript aktiviert
Farbtiefe: 24bit / 16,7 Millionen Farben oder besser
Plug-in: Acrobat Reader, Flash 9 oder höher
Player: Windows Media Player, Quicktime Player

Barrierefreies Webdesign
Menschen mit Behinderungen benutzen häufig andere Endgeräte als Tastatur und Bildschirm. Viele Websites bauen durch ihre technische und gestalterische Umsetzung Barrieren für Sie auf. Barrieren, die auch Menschen ohne Behinderung die Nutzung erschweren. Barrieren, die nicht nötig und für neue Websites öffentlicher Träger seit Juli 2002 nicht mehr erlaubt sind.

Durch die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) hat der Bund bereits für alle Webangebote der Bundesverwaltungen die Barrierefreiheit bis Ende 2005 vorgeschrieben.

Im "normalen" Leben ist die Barrierefreiheit meist sofort erkennbar, z.B. bei einem abgesenkten Bürgersteig. Wie aber erkennt man eine barrierefreie Website?

Auf den ersten Blick gar nicht! Denn für Behinderte, die sich z.B. die Webseiten von einem Screenreader-Programm vorlesen lassen oder den Inhalt auf einer Brailleschrift-Zeile ertasten, sind eine übersichtliche Strukturierung, eine strikte Trennung von Form und Inhalt und eine korrekte Kodierung der Webseiten wesentliche Voraussetzung für die Zugänglichkeit des Internetangebots. Und dies sollte nicht besonders auffallen.