Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Vorfußschmerzen

Neue operative Therapiemöglichkeiten

Dillenburg, 25. Juni 2013 - Am Freitag, 28 Juni 2013 um 18:00 Uhr findet im Bildungszentrum der Dill-Kliniken in Dillenburg eine Informationsveranstaltung zu neuen operativen Therapiemöglichkeiten bei Vorfußschmerzen (Hallux valgus) statt. Der angesehene Fußspezialist Dr. Fecher wird in seinem Vortrag die verschiedenen Ursachen und Therapiemöglichkeiten anhand von verschiedenen Beispielen darstellen.Im Anschluss haben die Besucher die Möglichkeit ihre Fragen im direkten Gespräch zu klären. Die Teilnahme bei der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Zirka zehn Millionen Frauen und Männer sind in Deutschland betroffen und leiden unter einem Hallux valgus oder Hallux Rigidus. Sowohl die Schiefstellung der Großzehe als auch die Arthrose des Zehengelenkes verursachen häufig auch Schmerzen in anderen Regionen wie zum Beispiel im Knie- oder im Hüftgelenk. Ursache ist ein schmerzbedingt verändertes Laufverhalten mit einer Fehlbelastung auch anderer Gelenke. Während früher das Gelenk häufig zum Teil entfernt werden musste, kann heute in den meisten Fällen das Großzehengelenk erhalten werden. Neue, schonende OP-Verfahren erlauben in zahlreichen Fällen eine sofortige Mobilisation der Patienten und damit eine schnellere Heilung.Dr. Klaus Fecher ist leitender Arzt der Atlas Sportklinik in Grosswallstadt-Aschaffenburg. Der Fußspezialist operiert auch als Konsiliararzt in den Dill-Kliniken in Dillenburg.Weitere Informationen finden Interessierte unter www.dr-fecher.de oder Telefon 06021/580310.