Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Tobias Gottschalk wird neuer Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken

Nachfolger von Richard Kreutzer steht fest

Wetzlar, 18. Dezember 2018 – Tobias Gottschalk wird neuer Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken. Den Beschluss fasste die Gesellschafterversammlung der Lahn-Dill-Kliniken Anfang Dezember. Er wird Mitte des nächsten Jahres die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers Richard Kreutzer antreten, so dass ein nahtloser Übergang erfolgen kann. „Wir freuen uns sehr, dass wir Tobias Gottschalk als neuen Geschäftsführer gewinnen konnten“, erklärte Wolfgang Schuster, Vorsitzender der Gesellschafter­versammlung der Lahn-Dill-Kliniken. „Er bringt durch seine langjährige Tätigkeit im Gesundheitswesen eine große Expertise mit.“

Der 46-Jährige ist seit 2010 bei der Stiftung zum Heiligen Geist in Frankfurt tätig – zuletzt als Direktor der Stiftung und alleiniger Geschäftsführer aller Tochtergesellschaften. Zur Stiftung gehören unter anderem das Krankenhaus Nordwest und das Hospital zum Heiligen Geist sowie zwei Seniorenstifte, ein Fachärztezentrum und ein Gesundheitszentrum. Die Stiftung beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiter. Jährlich werden in den Krankenhäusern etwa 77.000 Patienten stationär und ambulant behandelt.

Tobias Gottschalk ist Diplom-Volkswirt und arbeitet seit 1998 in unterschiedlichen Positionen im Gesundheitswesen: So begann er als Manager und Prokurist des Bereichs Gesundheitswesen bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young in Frankfurt. Von 2004 bis 2008 war er an den Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden in leitenden Positionen tätig. Parallel führte er im Rahmen eines Managementvertrags mit den Dr. Horst Schmidt Kliniken das Clementine Kinderhospital in Frankfurt als Geschäftsführer. 2008 wechselte er zu Baigo Capital, einem Finanzinvestor im Gesundheitswesen. Dort war er bis zu seinem Beginn bei der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist als Investmentmanager und Prokurist beschäftigt. Tobias Gottschalk ist verheiratet und hat zwei Kinder.

„Ein wesentlicher Faktor, um weiterhin erfolgreich zu sein, ist die richtige strategische Ausrichtung der Lahn-Dill-Kliniken. Darum werden wir uns für die kommenden Jahre gemeinsam mit Herrn Gottschalk neue Ziele setzen“, sagte Wolfgang Schuster. „Ich bin mir sicher, dass wir mit ihm den richtigen Mann gefunden haben, der die erfolgreiche Arbeit von Richard Kreutzer fortsetzen und die Lahn-Dill-Kliniken auch zukünftig weiterentwickeln wird.“ Die Lahn-Dill-Kliniken seien ein Unternehmen, das mit Veränderungen und Herausforderungen wachsen würde. „Ich wünsche Herrn Gottschalk viel Freude und Erfolg in seinem neuen Tätigkeitsfeld und freue mich auf die Zusammenarbeit“, so Schuster.