Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Starke Partner unter einem Dach: Medi-Center Wetzlar eröffnet

Starke Partner unter einem Dach: Nach nur eineinhalb Jahren Bauzeit öffnet das Medi-Center Wetzlar offiziell seine Türen.

Wetzlar, 17. Juni 2014 – Nach nur rund eineinhalb Jahren Bauzeit ist das Medi-Center Wetzlar offiziell eröffnet worden. „Unser Ziel war es, ein umfassendes Gesundheitsangebot am Klinikum Wetzlar anzubieten und den Gesundheitscampus vor Ort auszubauen“, erklärte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken. „Gemeinsam mit unseren Partnern und dem medizinischen Angebot im bereits vorhandenen Ärztehaus können unsere Patienten jetzt auf verschiedene medizinische Dienstleistungen in unmittelbarer Nähe zurückgreifen.“ So profitieren die Patienten von kurzen Wegen und einer engen Vernetzung mit den medizinischen Fachabteilungen.Das neue Medi-Center wurde auf einer Grundfläche von rund 1.100 Quadratmetern gebaut. „Die Lahn-Dill-Kliniken haben über 10 Millionen Euro in den Neubau investiert“, so Wolfgang Schuster, Landrat des Lahn-Dill-Kreises und Aufsichtsratsvorsitzender der Lahn-Dill-Kliniken. „Vom breiten Spektrum an medizinischen Leistungen vor Ort profitieren die Bürger des Lahn-Dill-Kreises, und das sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich.“ Auf insgesamt 3.300 Quadratmetern Nettonutzfläche bieten verschiedene Einrichtungen aus dem medizinischen Bereich ihre Dienstleistungen an.So ist im Erdgeschoss nun die Augenarztpraxis von Dr. Angelika Katharina Kaufmann untergebracht. Zu ihrem Leistungsspektrum gehören eine umfassende Diagnostik und Behandlung sowie Vorsorge aller Augenerkrankungen bei Jung und Alt. Darüber hinaus ist im Erdgeschoss das Haaratelier Kühn zu finden. Neben den klassischen Friseurdienstleistungen bietet das Haaratelier eine intensive Betreuung für Kunden mit krankheitsbedingtem Haarausfall an.Zwei weitere Medizindienstleister befinden sich im Erdgeschoss: Kaphingst hat sich am Standort Wetzlar im Medi-Center unter anderem auf die Bereiche Pflegehilfsmittel, Medizintechnik und Bandagen spezialisiert. Die ORS GmbH bietet die gesamte Angebotspalette aus dem Bereich der Orthopädietechnik sowie eine Produktvielfalt für eine individuelle Versorgung mit Hilfsmitteln.Im ersten Obergeschoss ist das Rehabilitationszentrum kerngesund! untergebracht. Das dazugehörige Bewegungsbad ist im Untergeschoss des Medi-Centers angesiedelt. kerngesund! ist die jüngste Tochtergesellschafft der Lahn-Dill-Kliniken. Das Angebot umfasst ein breites, ganzheitlich ausgerichtetes Leistungsspektrum, das auf die ambulante medizinische Rehabilitation spezialisiert ist.Die Praxisklinik Mittelhessen ist in das zweite Obergeschoss des Medi-Centers gezogen. Aufgrund des Ausbaus des medizinischen Leistungsspektrums der Praxisklinik wurden größere Räume benötigt. Die Gesamtfläche der neuen Praxisräume beträgt über 900 Quadratmeter, sie ist damit deutlich größer als die bisherigen Räume im Ärztehaus.Im dritten Obergeschoss ist nun das Zentrum für Osteopathie von Michael Tonigold zu finden. Dessen Therapeutenteam arbeitet ganzheitlich und orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Patienten. Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, Funktionsstörungen im Körper des Patienten zu erspüren und zu lösen, um den Körper auf natürliche Weise wieder ins Gleichgewicht zu bringen.Ab Juli wird im Medi-Center Wetzlar auch die onkologische Ambulanz des Klinikums Wetzlar im dritten Obergeschoss des Medi-Centers untergebracht sein. Hier werden neben diagnostischen Maßnahmen auch Therapien durchgeführt (z. B. Chemotherapie oder Antikörpertherapie). Die Patienten erhalten dann ihre Therapie in einem ruhigen Ambiente und in angenehmer Atmosphäre.Um genügend Parkplätze für die zukünftigen Besucher zur Verfügung zu stellen, wurde im vergangenen Jahr gegenüber des Medi-Centers ein Parkhaus mit elf Halbgeschossen gebaut. Auf dem Gelände des Klinikums Wetzlar gibt es damit insgesamt 1.200 Parkplätze. Zudem wurden im Parkhaus Räume für die Orthopädietechnik-Werkstatt der ORS GmbH integriert. Die Lahn-Dill-Kliniken investierten in den Bau des Parkhauses rund 5 Millionen Euro. Geplant und gebaut wurden das Medi-Center Wetzlar und das Parkhaus von der JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Papenburg. Weitere Informationen über das Medi-Center Wetzlar erhalten Sie unter www.medicenter-wetzlar.de.