Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Podcast-Format „Auf Station“ geht an den Start

Die Lahn-Dill-Kliniken starten mit einem neuen Audio-Format. „Auf Station“ – Ein Podcast der Lahn-Dill-Kliniken ist ab dem 21. September zunächst auf der Lahn-Dill-Kliniken-Webseite und dann auf den gängigen Plattformen verfügbar. Künftig präsentieren die Lahn-Dill-Kliniken in regelmäßigen Abständen eine neue Ausgabe. Die Moderation übernimmt der Wetzlarer Entertainer Frank Mignon. In der ersten Folge spricht er mit Mitarbeitern der Lahn-Dill-Kliniken anlässlich der Aktionswoche Demenz Ende September.

Frank Mignon (im Vordergrund) im Gespräch mit Projektteilnehmerinnen der AG Demenz.

In den weiteren Episoden werden unter anderem Themen aus dem Bereich Pflege- und Patientenmanagement beleuchtet, in den kurzweiligen Gesprächen außerdem aktuelle  Punkte angesprochen. „Der Podcast ist eine tolle Möglichkeit, tiefer in krankenhausspezifische Themen einzutauchen und viel Neues zu erfahren“, so Tobias Gottschalk, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken. „Uns bietet das neue Format aber auch die Chance zu zeigen, wie attraktiv die Lahn-Dill-Klinken für Arbeitnehmer sind.“ So wird innerhalb der Podcasts auch auf das umfangreiche Weiterbildungs- bzw. Ausbildungsangebot der Lahn-Dill-Kliniken eingegangen. „Gerade im Bereich der Pflege zeigt sich, wie groß der Wettbewerb bei der Gewinnung von Mitarbeitern ist. Umso wichtiger ist darzustellen, welche vielfältigen Möglichkeiten unsere Mitarbeiter haben, sich in die verschiedensten Richtungen weiter- und fortzubilden“, erklärt Annette Zeitler, Pflegedirektorin Lahn-Dill-Kliniken. „Und genau das möchten wir mit den ersten Folgen unseres Podcast transportieren“, so Zeitler weiter.

Im ersten Podcast-Beitrag zum Projekt „Demenzsensibles Krankenhaus“ kommen verschiedene Mitarbeiter der Lahn-Dill-Kliniken zu Wort. Ins Leben gerufen wurde es unter der Leitung von Annette Zeitler, Pflegedirektorin, und Andrea Tönges, Leiterin Qualitäts- und Risikomanagement, an den Lahn-Dill-Kliniken bereits 2012. Frank Mignon spricht mit den „Projekturheberinnen“, aber auch Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, die sich berufsbegleitend zu Fachexpertinnen im Gesundheitswesen für Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder Demenz und/oder zu innerbetrieblichen Demenzbeauftragten erfolgreich weitergebildet haben. In der Gesprächsrunde geht es nicht nur um die Weiterbildungen, vielmehr werden auch andere wichtige Aspekte wie beispielsweise die spezielle Betreuung der Patienten sowie die Einbeziehung der Angehörigen und deren Unterstützung aufgegriffen.

In der nächsten Folge spricht Frank Mignon mit Philip Leske, Bereichsleiter Pflege der Ambulanzen/ Notaufnahme in Wetzlar über seinen Start bei den Lahn-Dill-Klinken und das Thema „Onboarding“, das zum Ziel hat, neue Mitarbeiter mit „an Bord“ zu nehmen, um ihnen im beruflichen Alltag schnell ein vertrautes Gefühl zu vermitteln.