Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Fünfter Praxisstandort in Herborn

Landarztnetz Lahn-Dill wächst

Wetzlar, Herborn, 27. November 2018 – Zum 1. Januar 2019 wird ein weiterer Praxisstandort in das Landarztnetz Lahn-Dill aufgenommen. Die allgemeinmedizinisch tätigen Ärzte Angeli Langosch und Hans Weigand Habermehl in Herborn werden sich dem Verbund anschließen. Beide praktizieren im Zentrum von Herborn auf der Walther-Rathenau-Straße und sind seit mehr als zwei Jahrzehnten für ihre Patienten da. Die Stadt Herborn befürwortet die Initiative.Das Angebot des Landarztnetzes richtet sich in der Regel an Praxen, die keinen Alters-Nachfolger finden. Voraussetzung ist, dass die niedergelassenen Ärzte in der Umgebung wünschen, dass der Praxisstandort aufrechterhalten wird. Das Landarztnetz bietet Ärzten unbefristete Anstellungen an und eröffnet gleichzeitig die Option, dass sich die angestellten Ärzte zukünftig aus dem Verbund ausgründen und den Praxisstandort als klassisch freiberufliche Praxis weiterbetreiben. Gesellschafter des Landarztnetzes sind zum einen die Lahn-Dill-Kliniken und zum anderem der niedergelassene Arzt, Dr. Michael Saar. Das Landarztnetz befindet sich bereits in Gesprächen mit einer Ärztin, die sich der Zweigpraxis in Herborn anschließen möchte, um hiermit den Grundstein für eine stabile Zukunft der Praxis zu legen.Zusätzlich zu der Praxis in Herborn betreibt das Landarztnetz Praxen in den Orten Breitscheid, Dietzhölztal-Steinbrücken und Haiger-Fellerdilln. Die Praxis in Haiger-Stadt wird sich zum 1. Januar 2019 aus dem Verbund ausgründen. Diese Möglichkeit ist im Konzept des Landarztnetzes beabsichtigt: Jüngere Ärztinnen und Ärzte können zunächst als Angestellte ohne Risiko „Landarzt auf Probe“ sein. Wenn diese Ärztinnen und Ärzte feststellen, dass die hausärztliche Tätigkeit in eigener Praxis den nächsten Schritt in der beruflichen Entwicklung darstellt, sieht das Konzept des Landarztnetzes explizit eine Ausgründungsoption vor. Eben dies findet mit der Zweigpraxis in Haiger statt.Insgesamt arbeiten aktuell rund 50 Mitarbeiter für das Landarztnetz. Damit trägt das Landarztnetz nicht nur zur Aufrechterhaltung hausärztlicher Versorgungsangebote im Lahn-Dill-Kreis bei, sondern sichert auch Arbeitsplätze in der Region.