Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Einstellungsrekord in der Gesundheits- und Krankenpflege

Die Lahn-Dill-Kliniken verzeichnen bereits Anfang Oktober einen Einstellungsrekord in der Gesundheits- und Krankenpflege. Im Vergleich zum Vorjahr beschäftigt der Klinikverbund fast 60 zusätzliche Mitarbeiter in diesem Bereich. 34 Mitarbeiter wurden am Standort Wetzlar-Braunfels und 25 Mitarbeiter am Standort Dillenburg neu eingestellt. „Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung“, erklärte Annette Zeitler, Leiterin des Geschäftsbereichs Pflege-, Patienten- und Prozessmanagements.

Alleine im Oktober haben 23 neue Mitarbeiter am Standort Wetzlar-Braunfels begonnen.

In Dillenburg haben im Oktober 10 neue Mitarbeiter begonnen.

Einstellungsrekord in der Krankenpflegeschule: 76 Schüler haben ihre Pflegeausbildung begonnen.

Man müsse sich um qualifiziertes Pflegepersonal aktiv bewerben und attraktiv für die Arbeitnehmer sein. „Wer sich aber auf erreichten Lorbeeren ausruht, läuft Gefahr, dass er schon bald wieder hinterher hinkt. Das können wir uns aber nicht leisten – auch im Hinblick auf die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung“, sagte Zeitler. Wichtig sei die Rekrutierung des Nachwuchses aus der eigenen Krankenpflegeschule.

Die Ausbildung dort ist so gefragt wie selten. „Auch wir können einen Einstellungsrekord verzeichnen“, verdeutlicht Alexander Daniel, Leitung der Krankenpflegeschule zufrieden. Im Oktober haben insgesamt 76 Schüler in drei Kursen Ihre Pflegeausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann in den Lahn-Dill-Kliniken begonnen. „So viele wie noch nie“, freut sich Alexander Daniel. „Der Beruf in der Gesundheits- und Krankenpflege wird durch die Corona-Pandemie als sehr zukunftssicher wahrgenommen, was ja auch stimmt.“

Vor den zukünftigen Pflegekräften liegt die neue so genannte generalistische Ausbildung, die neben 2100 theoretischen Stunden an der Krankenpflegeschule auch 2.500 Stunden praktische Ausbildung unter anderem im Krankenhaus,  in der ambulanten Pflege aber auch in der stationären Langzeitpflege (Altenheime) und der Pädiatrie und Psychiatrie umfasst.