Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Chat zum Thema Brusterkrankungen

Werden am Montag, 18. Juli von 18:00 bis 19:30 Uhr im Chat online sein und Fragen zu Brusterkrankungen beantworten: Dr. med. Uta Ringsdorf und Dr. med. Knut Radler.

Die Lahn-Dill-Kliniken bieten auf ihrer Homepage www.lahn-dill-kliniken.de am Montag, 18. Juli, in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr einen Expertenchat zum Thema Brusterkrankungen an. Dr. med. Knut Radler, Oberarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, Koordinator Brustzentrum Lahn-Dill und Dr. med. Uta Ringsdorf, Funktionsoberärztin Medikamentöse Tumortherapie, Koordinatorin Gynäkologisches Tumorzentrum Lahn-Dill beantworten Fragen rund um das Thema.Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rechtzeitig erkannt und behandelt, sind die meisten Erkrankungen heilbar. Aber nicht jede Brusterkrankung muss bösartig sein. Was sind die häufigsten Erkrankungen der Brust? Wie kann man gutartige von bösartigen Brusterkrankungen unterscheiden? Wann ist bei Brustkrebs eine Operation notwendig und wie groß ist die Chance, dass die Brust erhalten bleiben kann? Welche Möglichkeiten der medikamentösen Therapie gibt es? Wie wichtig ist eine regelmäßige Nachsorge? Diese und weitere Fragen beantworten die Experten im Chat. Interessierte finden das Chat-Tool direkt auf der Startseite der Webseite der Lahn-Dill-Kliniken unter www.lahn-dill-kliniken.de. Dort können sie bequem ihre Fragen an die Experten stellen und erhalten via Chat schnellstmöglich Antworten darauf. Die Nutzer können ohne Anmeldung ihre Fragen im Chat formulieren und sich mit den Ärzten auf direktem Weg austauschen. Die wichtigsten Fragen werden im Anschluss an den Chat auf der Webseite der Lahn-Dill-Kliniken veröffentlicht.Expertenwissen aus einer Hand – Das Brustzentrum Lahn-DillDas Brustzentrum Lahn-Dill ist seit 2011 durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert. Es arbeiten dort Experten aller erforderlichen Fachdisziplinen zusammen und entwickeln ein individuell abgestimmtes Behandlungskonzept für jede einzelne Patientin. Dabei werden die niedergelassenen Gynäkologen regelmäßig mit einbezogen. Das Brustzentrum Lahn-Dill ist darauf spezialisiert, alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der beteiligten Fachgebiete bestmöglich zu koordinieren:

  • Gynäkologie
  • Radioonkologie
  • Radiologie/Nuklearmedizin (Diagnostik und Intervention)
  • Pathologie
  • Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin

Seit diesem Jahr ist am Brustzentrum zusätzlich eine Breast Care Nurse tätig. Sie ist für die kontinuierliche Begleitung der Brustkrebspatienten von Diagnosestellung an zuständig. Schwerpunkte sind unter anderem die Unterstützung bei organisatorischen Fragen, individuell angepasste Beratungsangebote aus pflegerischer Sicht sowie Krisenintervention.Außerdem wirken folgende Abteilungen bei der Therapie der Patienten mit:

  • Klinikapotheke (eigene Zytostatika-Herstellung)
  • Case Management
  • Onkologische Tagesklinik
  • Psychoonkologie 
  • Physiotherapie 
  • Ernährungsberatung

Das Brustzentrum Lahn-Dill beteiligt sich auch an Studien und am Disease Management Programm (DMP) sowie an Mammographie-Screening-Programmen Brustkrebs und stellt somit sicher, dass die neuesten wissenschaftlich fundierten Behandlungsmethoden ein- und umgesetzt werden.Abgerundet wird das Angebot durch die Möglichkeit der ambulanten Nachsorge in der gynäkologischen Klinikambulanz (Nachsorgesprechstunde).