Twitter Facebook YouTube Xing Chat

Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren


Bescherung am Klinikum Wetzlar: Schüler übergeben Weihnachtsgeschenke an Patienten

Verteilten auch in diesem Jahr selbst gemachte Geschenke an die Patienten des Klinikums Wetzlar: Die Schüler der Schule an der Brühlsbacher Warte.

Wetzlar, 21. Dezember 2015 – Schülerinnen und Schüler der Schule an der Brühlsbacher Warte haben rund 80 selbst gebastelte Weihnachtsgeschenke an Patienten des Klinikums Wetzlar übergeben. Sie verteilten unter anderem Holzsterne, Schlüsselanhänger, Lesezeichen, Teelichterhalter und Papierbeschwerer. Priv.-Doz. Dr. Erich Lotterer, Ärztlicher Direktor des Klinikums Wetzlar-Braunfels, und Sabine Marton, Standortleiterin des Klinikums Wetzlar, begrüßten die Schülerinnen und Schüler sowie die Schulleiterin Erika Schütz und Sandra Ihne-Köneke, Mitarbeiterin des Caritasverbandes Wetzlar/Lahn-Dill-Eder e.V. und Initiatorin der Aktion.Der Ärztliche Direktor lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement und ihre Kreativität: „Jedes Geschenk ist ein Unikat und mit sehr viel Liebe zum Detail angefertigt – das sieht man ihnen an. Unsere Patienten haben sich sehr darüber gefreut.“Erika Schütz betonte: „Unseren Schüler macht es große Freude, die Geschenke anzufertigen und den Patienten zu übergeben. Mit solchen  Projekten wollen wir unseren Schülern das Thema soziales Engagement und Verantwortung näherbringen.“ Erstellt wurden die Geschenke in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, unter Leitung von zahlreichen Lehrkräften. Die Schule an der Brühlsbacher Warte ist eine Schule für Lernhilfe mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung und Sprachheilkunde. Die Schule hat zirka 230 Schülerinnen und Schüler. Sie werden dort von der ersten bis zur neunten bzw. zehnten Klasse unterrichtet. Angefertigt wurden die Geschenke von Schülern im Alter zwischen 11 Jahren und 18 Jahren.Die Aktion steht unter dem Motto „Auch wenn uns das Lernen schwer fällt, können wir soziales Engagement zeigen".