Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Patienteninformationen

Die Frauenklinik des Klinikum Wetzlar ist eine zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft. Und Koordinator des Beckenbodenzentrums Wetzlar Braunfels.

Wir haben eine Spezialsprechstunde für Frauen eingerichtet, die unter Beschwerden beim Wasser lassen, Harnverlust und Senkungsbeschwerden leiden.

Die Untersuchungen in dieser urogynäkologischen Sprechstunde dienen dazu festzustellen, welche Gründe für die Beschwerden vorliegen und wie man diese Beschwerden am besten behandeln kann.

Bei Bedarf stellt der behandelnde Frauenarzt eine Überweisung oder Einweisung zur urogynäkologischen Untersuchung in der Frauenklinik aus.

Aus folgenden Schritten besteht die urogynäkologische Untersuchung:

  • Ausführliche Befragung
  • Frauenärztliche Untersuchung
  • Überprüfung Sensibilität / Reflexe
  • Messung der Beckenbodenkraft
  • Urinuntersuchung
  • Druckmessung
  • Ultraschalluntersuchung
  • Beratungsgespräch

Die Untersuchung nimmt etwa 30 bis 45 Minuten in Anspruch.

Behandlungsnahmen werden erklärt und können auf Wunsch veranlasst werden. Ziel ist ein individuell für die betroffene Patientin erstellter Behandlungsplan.

Auch Begleiterkrankungen, die nicht in den Bereich der Frauenheilkunde fallen werden berücksichtigt!

Bei Bedarf werden Sie zusätzlich in einer anderen Fachabteilung des Beckenbodenzentrums Wetzlar zur weiteren Abklärung und Therapie vorgestellt.

Behandlung von Harnverlust, Stuhlverlust und Senkungszuständen

Verschiedene Behandlungsmaßnahmen können durch die Frauenklinik durchgeführt oder veranlasst werden. Zunächst wird stets versucht operative Eingriffe zu vermeiden. Folgende Behandlungsmöglichkeiten kommen hierfür in Frage:

Ohne Operation

Ohne Operation

  • Medikamente gegen Harnverlust#
  • Hormonbehandlung
  • Beckenbodengymnastik
  • Elektrotherapie
  • Miktionsprotokoll
  • Ring/Würfelbehandlung

Wenn die Operation für ein gutes Behandlungsergebnis nicht zu vermeiden ist, verfügt die Frauenklinik über ein breites Spektrum moderner chirurgischer Maßnahmen. Der schonende Weg von der Scheide aus wird hierbei möglichst bevorzugt.

Behandlung mit Operation

Behandlung mit Operation

  • Senkungsoperationen
    (möglichst von der Scheide und aber auch vom Bauch)
  • Netztechniken
  • Inkontinenzbändchen