Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Risikomanagement

Risiken sind allgegenwärtig und Gefährdungen nie vollkommen auszuschließen. Nur durch Erkennen, Hinterfragen und Sicherheit im Umgang mit Risikobereichen und –situationen kann die Sicherheit für alle erhöht werden. Die Lahn-Dill-Kliniken setzen sich deshalb in allen Bereichen für einen vorausschauenden Umgang mit möglichen kritischen und schädlichen Ereignissen ein. Wesentlich ist dabei das tägliche Risikobewusstsein aller Mitarbeiter.

Das Risikomanagement befasst sich systematisch mit der Erfassung, Beurteilung und Steuerung von Gefährdungen und Chancen innerhalb der Kliniken. Das gilt sowohl für unsere Patienten und Mitarbeiter als auch für das Unternehmen insgesamt.

Im Sinne der Patienten steht dabei ein wesentlicher Teilbereich, das Klinische Risikomanagement, im Vordergrund. Hierbei spielen das klinikeigene Risikomeldesystem und die Teilnahme an externen Systemen zur Erkennung von Beinahefehlern (CIRS = Critical Incident Reporting System) eine wesentliche Rolle. Gefahren sollen so rechtzeitig erkannt werden. Präventiv werden dann die ursächlichen Fehlerquellen durch geeignete Maßnahmen ausgeschaltet, bevor es zu Beeinträchtigungen der Patienten kommt. Dabei lernen wir auch von den Erfahrungen anderer Krankenhäuser.