Zertifizierte Zentren

Weitere Zentren

Gut versorgt im Alter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche in Geltungsbereich der Tarifverträge TVÖD, TV Ärzte-VKA usw. fallen, sind bei der Zusatzversorgungskasse Wiesbaden pflichtversichert. Diese Umlagen sind größten Teils arbeitgeberfinanziert.

Zusätzlich besteht bei den Lahn-Dill-Kliniken als betriebliche Altersvorsorge (BAV) die Möglichkeit der Entgeltumwandlung. Hierbei wird ein zuvor vereinbarter Betrag aus dem Bruttoeinkommen entnommen und der BAV zugeführt. Durch die Minderung des Brutto kommt es zu einer Reduzierung der Steuer- und Sozialbeiträge, so dass es zu einer deutlichen Ersparnis gegenüber der Verwendung der BAV-Beiträge aus dem Nettoeinkommen führt. Eine Versteuerung und Verbeitragung  wird dann erst bei der Rentenzahlung vorgenommen.

Grundsätzlich gibt es zwei angebotene Durchführungswege, die der Pensionskasse und die der Unterstützungskasse, wobei tarifbedingt als Anbieter für Erstgenannte bei den Lahn-Dill-Kliniken nur die Neue Leben Pensionskasse (Sparkasse), die Gothaer Pensionskasse, die KlinikRente und die KDZ (ZVK Wiesbaden) in Frage kommt. Bei der Unterstützungskasse derzeit lediglich die KlinikRente.

Für nähere Informationen steht Ihnen die Abteilung Personalmanagement gerne zur Verfügung.