Neurologie

Das ärztliche Team unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Kaps ist verantwortlich für die umfassende stationäre Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen. Er wird dabei unterstützt durch den leitenden Oberarzt Thorsten Schmelzer, Facharzt für Neurologie. Das ärztliche Team arbeitet eng mit erfahrenen Pflegekräften, technischen Assistenten, Physiotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeiter zusammen.

Stroke Unit

Ein Schwerpunkt der Abteilung liegt in der Schlaganfalltherapie. Auf der zertifizierten Schlaganfallspezialstation (Stroke Unit) mit sechs Monitorüberwachungsplätzen garantieren wir eine zeitgemäße, hochqualitative Akutversorgung von Schlaganfällen. Darüber hinaus liegt uns eine individuelle vorbeugende Behandlung und eine adäquate rehabilitative Weiterversorgung unserer Patienten am Herzen.

Um die Behandlung von Schlaganfallpatienten gerade auch nach der Phase der Akutbehandlung zu verbessern, können wir in Zusammenarbeit mit der AOK Hessen seit September 2007 eine integrierte Schlaganfallversorgung anbieten, die unter laufender Qualitätskontrolle eine individuell abgestimmte Nachsorge einschließlich Rehabilitation, Hilfsmittelversorgung und eine ambulante Betreuung über zwei Jahre zusammen mit den behandelnden Hausärztinnen und Hausärzten beinhaltet. Da das Risiko eines erneuten Schlaganfalls in den ersten Jahren nach einem vorausgehenden Ereignisses am höchsten ist, ist die gute Kontrolle von Risikofaktoren von enormer Wichtigkeit. Um mit unseren Patienten in engem Kontakt zu bleiben, bieten wir innerhalb dieses Versorgungsmodels eine telefonische Patientenhotline für ihre Fragen an. Alle AOK versicherten Patienten können sich in dieses Versorgungsprogramm (natürlich ohne Kosten) einschreiben.

Zusätzlich können im Bedarfsfall die intensivmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten des Klinikums in Anspruch genommen werden, um vital bedrohte Patienten mit neurologischen Krankheiten in der Akutphase zu überwachen und zu behandeln.

Zur liquorchemischen Diagnostik steht die apparativ hochwertige Ausstattung des Klinikums Wetzlar zur Verfügung, wobei alle neurologischen, neuroradiologischen und neurophysiologischen Untersuchungsmethoden durchgeführt werden können.

Durch enge Kooperation mit dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg können spezielle Liquor- und Serumuntersuchungen sowie feingewebliche Untersuchungen mit hoher Expertise durchgeführt, sowie komplexe Fälle in interdisziplinären Konferenzen diskutiert werden.

Eine Einweisung ist jederzeit durch einen niedergelassenen Neurologen möglich, Notfälle können von jedem Arzt eingewiesen werden.

Wir haben uns den Anspruch gestellt, mit einem freundlichen und qualifizierten Team den Patienten umfassende Neurologische Diagnostik und Therapie zu bieten.